Artikel - Blog

Von Dünnschiss im Alter

Hallo liebe Interessierte,
 
es ist schön, dass die BI-OU-B88 uns nun gefunden hat. Genau nach einem Jahr ist man zu uns durchgedrungen und sucht das Gespräch auf sehr wundersame Weise. Nur leider kommen uns die verbalen Ergüsse sehr bekannt vor, denn sie haben das gleiche Niveau wie schon auf etlichen anderen Seiten. Ob das nun die Abgeordnetenseite des Herrn Kehr war, oder die Leserbriefabteilung der lokalen Presse. Es tauchen immer wieder die gleichen Namen auf. Ist das noch komisch? Ja es ist komisch, denn man bekommt bei dieser Lektüre oft den Eindruck, diesen Personen geht es gar nicht  um die Straße, sie wollen einfach nur Wahrnehmung. Sie sitzen zu Hause und wissen nicht mehr, wen sie ihren (ich zitiere) „Dünnschiss“ noch erzählen sollen. Seit dem Bürgerentscheid hört ihnen irgendwie keiner mehr zu. 
 
Eigentlich sollte man diesen Text nicht schreiben, denn die „Anderen“ sind doch die Älteren und die vermeintlich Klügeren und haben mehr Respekt und Achtung verdient. Aber so etwas muss man sich erarbeiten und selbst leben. Man kann es auch verspielen. Einmal verspielt ist aber verspielt! ...das ist halt so.
 
Es wird von Kreiseln geredet die man nicht bauen darf, weil der Verkehrsfluss behindert wird. Daran kann man erkennen, oder man kann sogar beweisen, dass die BIOUB88 es bis heute nicht geschafft hat, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Wenn diese Herren es täten, wäre ihnen beim Befahren der B88 aufgefallen, dass am anderen Ende unseres Ortes sich ZWEI Kreisel an einer Bundesstraße befinden. Auch komisch…
 
Der nächste „Dünnschiss“ kommt mit den Verkehrszahlen ins Klo gefallen. Jetzt möchte man uns doch allen Erntens erklären, dass wenn die Bevölkerungszahlen sinken auch die Arbeitslosigkeit sinkt und dadurch mehr Autos gekauft werden. Oder anders ausgedrückt, die demografische Entwicklung ist der neue Motor unserer Wirtschaft. Ist ja logisch, denn wenn Tante Erna stirbt, kauft sich klein Hänschen vom Erbe ein schönes lautes Auto mit Euro 1 Norm und fährt nur die alte B88 auf und ab. Und warum? Na klar, weil die neue B88 voll ist mit LKW’s, die den wirtschaftlichen Aufschwung hin- und hertransportieren. 
 
In diesem Sinne…  
Bis bald R.Meyer
 
Geschrieben von Vorstand gegen B88

Bürgerversammlung am 28.10.2014

Am Dienstag dem 28.10.2014 ist eine Einwohnerversammlung zu den Themen Raumordnungsverfahren B88/B19 und finanzielle Situation der Gemeinde einberufen worden.

Also, für alle weiterhin Interessierte eine Pflichtveranstaltung!

18.00 - 20.00Uhr Hörselberghalle.

 

Gruß R.Meyer 

Geschrieben von Vorstand gegen B88
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.